wennihrschlaft(Bastei Entertainment ~ E-Book ~ 590 Seiten ~ € 8,49)

Beim damaligen Stöbern durch NetGalley bin ich auf Luke Delaneys „Wenn ihr schlaft“ aufmerksam geworden. Das Cover war durch seine Schlichtheit ansprechend  und der Klappentext klang echt spannend aber das war es dann auch schon.

Nachdem der kleine George aus seinem Bett entführt wurde, ist das Team um Sean Corrigan ratlos, denn der einzige Verdächtige sitzt, als das zweite Kind entführt wird, in der Arrestzelle. Sean Corrigan ist sich dennoch sicher, dass der in Gewahrsam genommene der Entführer ist, denn kurz vor seiner Festnahme prügelte Corrigan auf ihn ein. Durch die Schläge gab er einige interessante Fakten zu.

Leider war es das auch schon, was ich zu „Wenn ihr schlaft“ sagen kann, denn auf den 166 Seiten die ich gelesen habe ist sonst nichts weiter passiert. Außer das ich festgestellt habe, dass die Figur Sean Corrigan mir nicht zusagt. Ganz und gar nicht und ich denke dass das auch einer der Gründe war, neben der Langatmigkeit, warum ich letzendlich den Thriller abgebrochen habe.

Der Schreibstil an sich ist echt gut, aber es entstanden zu viele Pausen innerhalb der Ermittlungen, das beharrliche festnageln des Verdächtigen hatte was von einem Kleinkind und ewig wurden Fakten herumgewälzt, die schon 10 Seiten vorher besprochen wurden. Deswegen kann ich leider nur 2 von 5 Federn geben.

 2-federnBewertet mit 2 von 5 Federn.

Eine weitere Rezension zu „Wenn ihr schlaft“ findet ihr hier und hier.

Advertisements

Deine Meinung dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s