Seit einiger Zeit bin ich begeisterte Skoobe Nutzerin. Jeden Donnerstag werden die neuen E-Books herausgebracht, dabei sind alte Klassiker oder Neuerscheinungen die vor einigen Tagen erst im Buchhandel erschienen sind.

Da ich es für die dritte Woche nicht ganz pünktlich geschafft habe, fasse ich die dritte und vierte Woche einfach zusammen. 😉 In der dritten Woche sind 82 E-Books erschienen und heute sind es ganze 97 E-Books. Insgesamt haben es neun Bücher auf meine Merkliste geschafft:

Der Bestseller „Girl on the train – du kennst sie nicht, aber sie dich“ von Paula Hawkins erschien erst vorletzte Woche im Buchhandel und da landete das Buch schon auf meiner WuLi, dementsprechend war ich begeistert, dass Skoobe nur eine Woche später das E-Book veröffentlicht hat. Ich bin gespannt, ob meine Erwartungen die ich an das Buch stelle erfüllt werden. „Mein Sommer mit dir“ von Erica James hat mich nicht nur wegen des Covers angesprochen, sondern auch aufgrund des Klappentextes, ein Roman über drei Protagonisten – das muss einfach bei mir auf die Liste. Mit „Madame Rosella und die Liebe“ von Tuna Kiremitci hat mein Auge wieder mitgesprochen, denn das Cover war erstmal der Grund warum ich das Buch ausgewählt hab. Als mich dann auch noch der Inhalt angesprochen hat, wusste ich dieses Buch hat eine Chance verdient. Auf die gleiche Art und Weise sind auch die zwei weiteren Bücher „girl reloaded“ von Christian K.L. Fischer und „Das Gefühl, das man Liebe nennt“ von Julie Cohen auf der Liste gelandet.

Und da ich ja die letzten zwei Wochen vom Juni in einem zusammenfasse, kommen hier die vier Bücher, die es in dieser Woche auf die Merkliste geschafft haben. Besonders gefreut hat es mich, wie viele andere wahrscheinlich auch, dass der Beginn der Outlander-Saga „Feuer und Stein“ von Diana Gabaldon hochgeladen wurde. Man kommt ja mittlerweile auch im Fernsehen nicht mehr drum herum. Ich lese lieber erst die Bücher bevor ich mich zur Serie wage bzw. äußere. Außerdem bietet das Buch eine eigene Bildvorstellung als die Drehbuch-Produktion.

Inhaltlich angesprochen hat mich „Dem Glück so nah“ von Louise Walters nur auf den zweiten Blick, denn auch hier war es wieder ein Cover-Catcher der das Buch auf die Merkliste wandern ließ. „Das Mädchen aus dem Vinschgau“ von Ursula Flacke hingegen ist aus genretechnischen Gründen auf meine Liste – ich liebe historische Romane und dieser hier scheint geradezu ideal für mich zu sein. Und zu guter Letzt hat es auch „Dope“ von Sara Gran auf meine Liste geschafft, hier hat mich ausnahmsweise mal der Inhalt als erstes angesprochen und ich hoffe, dass sich meine Leselust neu entzünden lässt.

Advertisements

Deine Meinung dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s